Spektralklassen

-Touren

Im Kapitel Spektralklassen der Sterne haben wir gelernt, dass die verschiedenen Farben der Sterne von unterschiedlichen Oberflächentemperaturen herrühren. Solltest du dieses Thema noch nicht bearbeitet haben, kannst du das hier tun. Die Spektralklassen-Touren lassen sich mit blossem Auge durchführen. Die ausgewählten Sterne sind so hell, dass sie leicht auch ohne Instrumente zu sehen sind. Beobachtet man sie mit einem Fernglas oder Teleskop, werden jedoch die Farbunterschiede noch deutlicher.Zwei Tipps, um die Farbe von Sternen besser wahrzunehmen:

  • mit Fernglas oder Teleskop betrachten

  • Stern leicht defokussieren (Bild nicht ganz scharf stellen)

Je kurzlebiger die Sterne sind, desto weniger gibt es logischerweise davon. Das heisst, die extrem heissen O-Sterne, die nur wenige Millionen Jahre alt werden, sind sehr selten. Nur ca. jeder dreihunderttausendste Stern ist ein O-Stern. Ich habe daher nicht für jede Jahreszeit eine Tour zusammengestellt, da im Frühling und Herbst keine O-Sterne gut sichtbar sind. Im Sommer und im Winter können wir dagegen alle sieben Spektraltypen wunderbar beobachten. 

Material
  • Programm Stellarium

  • Karte „SPEKTRALKLASSEN-TOUR WINTER“, findest du hier:

  • Bleistift

  • Geodreieck oder Massstab

  • Farbstifte in den Farben der sieben Spektralklassen: Blau, Hellblau, Weiss, Hellgelb, Gelb, Orange, Rot

  • Farbstift in der Farbe Grün (oder einer anderen Farbe, die in den Spektralklassen nicht vorkommt)

Wenn möglich A3 und in Farbe ausdrucken.

Aufgabe 1

Identifiziere mit Hilfe von Stellarium folgende Konstellationen und trage die sie mit Bleistift und Geodreieck in der Sternkarte ein:

  • Orion

  • Canis Major/Grosser Hund (nicht komplett auf der Karte)

  • Canis Minor/Kleiner Hund

  • Gemini/Zwillinge

  • Auriga/Fuhrmann

  • Taurus/Stier

Aufgabe 2

Identifiziere mit Hilfe von Stellarium folgende Sterne und beschrifte sie in der Sternkarte:

  • Procyon

  • Aldebaran

  • Sirius

  • Alnitak

  • Capella

  • Beteigeuze

  • Rigel

Aufgabe 3

Bestimme die Spektralklasse dieser Sterne und trage sie in der korrekten Reihenfolge in der Tabelle ein. Ergänze die gesuchten Daten.

Aufgabe 4

Verbinde die Sterne mit grünen Pfeilen. Du startest beim heissesten und endest beim „kühlsten“ Stern.

Material
  • Programm Stellarium

  • Karte „SPEKTRALKLASSEN-TOUR SOMMER“, findest du hier:

  • Bleistift

  • Geodreieck oder Massstab

  • Farbstifte in den Farben der sieben Spektralklassen: Blau, Hellblau, Weiss, Hellgelb, Gelb, Orange, Rot

  • Farbstift in der Farbe Grün (oder einer anderen Farbe, die in den Spektralklassen nicht vorkommt)

Aufgabe 1

Identifiziere mit Hilfe von Stellarium folgende Konstellationen und trage die sie mit Bleistift und Geodreieck in der Sternkarte ein:

  • Ophiuchus/Schlangenträger

  • Sagittarius/Schütze

  • Aquila/Adler

  • Cygnus/Schwan

  • Hercules/Herkules

  • Serpens/Schlange

  • Scorpio/Skorpion

Aufgabe 2

Identifiziere mit Hilfe von Stellarium folgende Sterne und beschrifte sie in der Sternkarte:

  • Zeta Oph

  • Nunki

  • Altair

  • Sadr

  • Kornephoros

  • Unukalhai

  • Antares

Aufgabe 3

Bestimme die Spektralklasse dieser Sterne und trage sie in der korrekten Reihenfolge in der Tabelle ein. Ergänze die gesuchten Daten.

Aufgabe 4

Verbinde die Sterne mit grünen Pfeilen. Du startest beim heissesten und endest beim „kühlsten“ Stern.

Wenn möglich A3 und in Farbe ausdrucken.