DEEP SKY

Unter Deep Sky versteht man in der Amateur-Astronomie beobachtbare Objekte ausserhalb unseres Sonnensystems wie Sternhaufen, Galaxien und Nebel. Viele tausend Objekte sind in Katalogen organisiert. Die wichtigsten beiden Kataloge für die Hobby-Sterngucker sind NGC (New General Catalogue) und der Messier-Katalog. 

charles Messier und sein Katalog
nerviger Himmelsobjekte

Der erste Buchstabe des Nachnamens von Charles Messier ist heute untrennbar mit etlichen Objekten des Sternenhimmels verbunden. Unter Astronomen sind Ausdrücke wie beispielsweise M31 (Die Andromeda-Galaxie) oder M42 (Der Orion-Nebel) ganz normal und jeder weiß sogleich, was für himmlische Wunder sich dahinter verbergen.

 

Dabei wollte Charles Messier gar nicht die schönsten Objekte des Himmels katalogisieren, sondern sich selbst die Suche nach Kometen erleichtern. Er lebte in einer Zeit, als man erkannte, dass Kometen wiederkehren können. Um 1758 wartete die ganze Welt gespannt auf das Erscheinen des Kometen Halley. Sein Auftauchen zum vorherberechneten Zeitraum und am vorherberechneten Himmelsausschnitt würde die Theorie der Wiederkunft bestätigen.

Die 110 Messier-Objekte auf einen Blick

Charles Messier war damals gerade Assistent an der Marinesternwarte Paris und hatte die Aufgabe, den Kometen aufzuspüren. Während seiner Suche fiel er ein paarmal auf Himmelsobjekte herein, die im ersten Moment so neblig und diffus aussahen wie ein Komet, bei denen sich aber nach einigen Beobachtungstagen herausstellte, dass sie sich nicht vom Fleck bewegen. Um keine wertvolle Zeit mit aufwändigen Nachbeobachtungen zu verschwenden, beschloss Messier, all diese Nicht-Kometen in einen Katalog einzutragen und damit von der Kometensuche auszuschließen. So schuf er einen Katalog, der bis heute in Gebrauch ist und jedem Amateurastronom den Weg zu den schönsten Deep Sky Objekten zeigt. Messiers Katalog besteht hauptsächlich aus Galaxien, offenen Sternhaufen, Kugelsternhaufen und Gaswolken.

Messier 44

OFFENE STERNHAUFEN

Messier 13

KUGELSTERNHAUFEN

Messier 31

GALAXIEN

Orion Nebel

NEBEL