Kemble's Cascade

und ngc 1502

Beste Zeit:

November bis März

Kemble's Cascade befindet sich im Sternbild CAMELOPARDALIS. Es handelt sich um eine scheinbar gerade Linie von mehr als 20 farbigen Sternen der 5. bis 10. Magnitude über eine Entfernung von etwa fünf Mondradien. Es wurde zu Ehren von Pater Lucian Kemble (1922-1999) benannt, einem Franziskaner-Mönch und Amateur-Astronomen, der ihn entdeckte, als er mit einem 7x35-Fernglas den Himmel erkundete. Er beschrieb es als "eine schöne Kaskade von schwachen Sternen, die vom Nordwesten bis zum offenen Sternhaufen NGC 1502 stürzen“. Grösse ca. 2°

 Wie finde ich Kemble’s Cascade? Identifiziere zuerst das Sternbild PERSEUS mit seinem Hauptstern Mirfak. Von MIrfak ziehst du eine gerade Linie zu Miram, dem Stern ganz an der Spitze und schwenkst in einem 90°-Winkel nach links zu den Sternen CS Cam und CE Cam an der Südspitze von Camelopardalis, der Giraffe. Verlängere diese gedachte Linie nochmals um die selbe Strecke und du triffst auf einen kleinen, schwachen offenen Sternhaufen, NGC 1502. Darüber siehst du, wie ein Wasserfall aus Sternen, die Kemble’s Cascade.

Aufsuchkarte Kemble's Cascade.jpg